Electris
Neue Produkte aufbauend auf XENON
Der luxemburgische Energieversorger und Netzbetreiber forciert Innovationen und möchte seinen Kunden die Vorteile einer digitalen Energieversorgung bieten. Deshalb setzt Electris auf XENON als Rückgrat seiner digitalen Produkte und Dienstleistungen.

XENON als Enabler für neue Geschäftsmodelle

Das luxemburgische Familienunternehmen will neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln und seinen Kunden Produkte anbieten, die auf der neuesten Technologie basieren. So können seine Kunden von der Wertschöpfung profitieren, die durch die intelligente Vernetzung und Steuerung dezentraler Systeme entsteht. Nach reiflicher Überlegung entschied sich Electrics für XENON von gridX als den technischen Enabler für alle zukünftigen Geschäftsmodelle entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Als herstellerunabhängiges Kommunikations-Gateway bildet die gridBox die Basis für die Integration aller dezentralen Energieressourcen und ermöglicht Interoperabilität. XENON bietet eine umfassende Plattform für die schnelle Entwicklung und Nutzung großer Datenmengen im Energiebereich.

Digitale Fähigkeiten im Haus aufbauen

Das Combi-Cast-Projekt des Luxemburger Instituts für Wissenschaft und Technologie (LIST) ist Teil der innovativen und digitalen Ausrichtung von Electris. XENON wird zur Verbesserung und Weiterentwicklung von Prognosemodellen für die Vorhersage kurzfristiger PV-Erzeugung eingesetzt. Dazu werden in den Haushalten der Kunden gridBoxen installiert. Das Projekt wendet die gridX-Technologie auf einen völlig neuen Anwendungsfall an und deutet die Flexibilität der Technologie an. Es zeigt auch, wie XENON es Unternehmen ermöglicht, ehrgeizige digitale Projekte zu realisieren.

Neue Kundenbedürfnisse

Die Entscheidung von Electris für XENON wurde von dem Bewusstsein getragen, dass sich die Kundenanforderungen schnell weiterentwickeln und daher ein flexibles Produktangebot unerlässlich ist. Saubere, nachhaltige und digitale Energie muss effizient genutzt werden und Projekte wie Combi-Cast sind ein Schritt in die richtige Richtung. Letztendlich wird das Projekt die Grundlage für ein intelligentes Energiemanagementsystem schaffen, das zukunftsweisende und smarte Geschäftsmodelle ermöglicht.

"Wir müssen intensiv an der Weiterentwicklung der Kundenbeziehungen und den damit verbundenen IoT-Konzepte arbeiten, damit wir ein entscheidender Akteur auf dem luxemburgischen Energiemarkt bleiben können".
Martin Wienands, Geschäftsführer, Electris
Über uns
Electris
Als Stromanbieter lieferte Electris im Jahr 2018 rund 200 Millionen kWh an mehr als 5.000 Kunden in ganz Luxemburg. Das Familienunternehmen behauptet seine Position auf dem hart umkämpften Energiemarkt und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Derzeit arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung eines Windparks in der Gemeinde Mersch, der einen großen Teil der in Mersch verbrauchten Energie erzeugen wird. Zusammen mit anderen interessanten Projekten stellt dies einen wichtigen Meilenstein zum Thema Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Wirtschaften im Unternehmen dar.
Sind Sie bereit, Ihre eigene Erfolgsgeschichte mit gridX zu schreiben?