4.4.2023
– Pressemitteilung
Smart-Energy-Unternehmen vergrößert sich rasant

gridX verdoppelt Mitarbeiterzahl innerhalb eines Jahres

  • gridX setzt auf Mitarbeiterwachstum statt Stellenabbau und verdoppelt Teamgröße in nur einem Jahr.  
  • Große Zahl an Jobs für alle Qualifikationsstufen durch ambitionierte Wachstumsziele auf geschäftlicher Ebene. 
  • Florierender Bereich des Energiesektors bestärkt 100-prozentigen Wachstumstrend im Mitarbeiterbereich bei gridX auch für 2023.

München, 4. April 2023 – Derzeit titeln Medien täglich von Stellenabbau bei teils sehr namhaften Unternehmen, auch in Deutschland. Aufgrund der aktuell vorherrschenden wirtschaftlichen Lage in einigen Branchen müssen viele Unternehmen den Schritt zu einer Verkleinerung des Mitarbeiterstamms gehen. Konträr dazu setzt das führende Smart-Energy-Unternehmen in Europa gridX, das mit der IoT-Plattform XENON die digitale Energiewende vorantreibt und mit seinen Energiemanagement-Lösungen in einem zukunftsträchtigen Bereich der Energiewirtschaft unterwegs ist, auf Mitarbeiterwachstum. 

Gestützt wird der Stellenaufbau neben den guten Zukunftsaussichten in der Branche durch ambitionierte Wachstumsziele. Innerhalb eines Jahres hat sich das 2016 gegründete Unternehmen aus der Start-up-Stufe zu einem schnell wachsenden Scale-up entwickelt. Rund 100 Prozent neue Stellen konnte das Unternehmen aus Aachen und München im Laufe des Jahres 2022 schaffen; die Teamgröße verdoppelte sich in nur zwölf Monaten von knapp 70 auf 140 Mitarbeiter:innen. Auch für das laufende Jahr 2023 strebt gridX vor dem Hintergrund des überproportionalen Geschäftswachstums eine Verdoppelung der Mitarbeiterzahl an und sucht laufend nach Verstärkung für das Team.

In der Welt beheimatet, in Aachen und München zuhause

Was gridX bei der Vergrößerung seines Teams in Zeiten des Fachkräftemangels so erfolgreich macht, ist nicht zuletzt die internationale Öffnung des Recruitings für Fachkräfte aus dem Ausland. Mittlerweile nennen Mitarbeiter:innen aus knapp 30 Ländern gridX ihre berufliche Heimat. Eine Vielzahl von Teammitgliedern sind extra für eine Anstellung bei gridX aus der Heimat nach Deutschland ausgewandert. Brian Diaz startete Anfang 2023 als 137. Mitarbeiter bei gridX als Customer Success Manager. Er zog für ein Masterstudium an der Technischen Universität München von seiner Heimat Mexiko in die bayerische Landeshauptstadt und hat sich nach dem Abschluss dafür entschieden, in Deutschland zu bleiben. „Vom ersten Tag an wusste ich, dass ich mit gridX die beste Wahl getroffen habe, um meine berufliche Karriere in einem dynamischen und vielfältigen Umfeld fortzusetzen. Das Team besteht aus vielen internationalen Kolleg:innen”, sagt Diaz. Nicht nur im Vorfeld des Arbeitsstarts unterstützt gridX neue Mitarbeiter:innen zum Beispiel bei der Beantragung von Visa, auch beim Erlernen der deutschen Sprache erhalten internationale Fachkräfte ab der Unterschrift des Vertrags Hilfe. Mit diesen und einigen weiteren Maßnahmen will es gridX international attraktiv gestalten, den Schritt in den deutschen Arbeitsmarkt zu gehen.

Gemeinsam für eine nachhaltige und dezentrale Energiewirtschaft

Diaz hat bei gridX, wie die Zahlen zeigen, nicht den einzigen internationalen Hintergrund – und das ist gewollt, sagt Fabienne Römer, Head of People & Culture bei gridX. Selbst erst seit Anfang 2022 dabei und damit als 63 Mitarbeiterin zusammen mit Diaz zufällig quasi die Verbildlichung von gridX’s Mitarbeiterwachstum im vergangenen Jahr, erklärt Römer, dass gridX beim Recruiting der Philosophie folgt, nicht nur stur Stellen besetzen zu wollen, sondern die richtige Person für jede Stelle zu finden. Dabei sei es immer auch besonders wichtig, die Personen ausfindig zu machen, die gridX dabei weiterbringen wollen, das Ziel einer nachhaltigen und dekarbonisierten Energiewirtschaft zu erreichen. „Um sicherzustellen, dass wir die perfekten Anwärter:innen finden, suchen wir global nach Talenten”, erklärt Römer. Auch sei es in diesem Zusammenhang irrelevant, ob eine Person erst zwei Monate später starten könne, weil eine lange Kündigungsfrist im Weg steht, oder ein Umzug aus dem Ausland nach Deutschland den Starttermin nach hinten verschiebt. „Perfect Fit, ist perfect Fit. Wenn wir die richtige Besetzung für eine Stelle gefunden haben, dann warten wir gern auf diese Person und tun alles, damit wir sie so reibungslos wie möglich willkommen heißen können”, erklärt Römer.<br>

Skalierungsjahr 2023 – geschäftlich und auf Mitarbeiterseite

Für 2023 ist bei gridX keine Abschwächung des Mitarbeiteranstiegs geplant, denn auch für die Geschäftsentwicklung sind große Ziele gesteckt. „Wir wollen in diesem Jahr unser Geschäft um den Faktor zehn nach oben skalieren”, sagt Tim Steinmetz, Geschäftsführer und Chief Growth Officer bei gridX. „Damit uns das gelingt, erweitern wir das Team um Expert:innen in vielfältigen Rollen, die uns dabei unterstützen, unsere ambitionierten Ziele zu erreichen”, so Steinmetz weiter. Derzeit wird erneut eine weitere Verdoppelung der Mitarbeiterzahl innerhalb eines Jahres angestrebt. Dabei sollen alle vier Bereiche – Operations, Growth, Product und Development – kräftig weiter wachsen. „gridX freut sich auf Verstärkung in allen Qualifikationsstufen und Bereichen, von Studierenden bis hin zu Praktikant:innen über Berufseinsteiger:innen, Quereinsteiger:innen und Expert:innen”, sagt Römer.

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung oder nach mehr Informationen? Schau dir unsere Karriereseite an.

Über gridX

gridX ist Europas führendes Smart-Energy-Unternehmen mit Sitz in Aachen und München. Mit seiner IoT-Plattform XENON bietet gridX herstellerunabhängiges Monitoring und Management von dezentralen Energieressourcen. Durch XENON können Partner schneller als jemals zuvor skalierbare Energiemanagement-Lösungen für dezentrale erneuerbare Energiequellen entwickeln. Durch die Partnerschaft mit gridX können Kunden wie Fastned mehr Ladesäulen an Standorten installieren, ohne dass ein kostspieliger Netzausbau erforderlich ist. Unternehmen wie die Viessmann-Group können ihren Kund:innen so ein smartes und integriertes Home-Energy-Management-System anbieten.

EV Charging Bericht 2024

Loslegen!

Laden Sie unseren EV Charging Report 2024 herunter oder kontaktieren Sie uns, um alles über intelligentes Laden mit XENON zu erfahren.