Time of Use Tarife: Zeit ist Geld

Time of Use (ToU)-Tarife bieten Verbraucher:innen finanzielle Anreize, ihren Stromverbrauch zu verschieben und so die Belastung des Netzes zu verringern und den Anteil erneuerbarer Energien zu erhöhen.

Zusammenfassung

Time-of-Use-Tarife werden bleiben

01
Das Ungleichgewicht zwischen Stromnachfrage und -angebot wächst mit dem zunehmenden Anteil erneuerbarer Energien.
02
Das Volumen der flexiblen Lasten nimmt zu, da immer mehr Elektrofahrzeuge zugelassen werden und immer mehr Haushalte mit Batterien und Wärmepumpen ausgestattet werden.
03
Mit automatischen Home Energy Management Systemen (HEMS) können Lasten verschoben werden, ohne dass der Komfort der BewohnerInnen beeinträchtigt wird.
04
05
06

Wachsendes Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage

Der zunehmende Anteil erneuerbarer Energien hat in den letzten Jahren zu einem wachsenden Ungleichgewicht zwischen Stromnachfrage und -angebot geführt. Dadurch kommt es zu immer mehr Stunden mit negativen Strompreisen.
Anzahl der Stunden mit negativen Großhandelsstrompreisen in Europa nach Jahr

Das Einsparpotenzial ist enorm

Innerhalb eines Tages sind die Strompreise starken Schwankungen unterworfen. Wie in der Grafik rechts zu sehen ist, schwankte der Preis für eine MWh in Deutschland am 22. April 2019 zwischen 25€ und -80€. Mit variablen Preisen und flexiblen Lasten hätten Verbraucherinnen von diesen Preisschwankungen profitieren können.
Großhandelspreis €/MWh in Deutschland am 22. April 2019 nach Stunden

Jetzt den ganzen Report lesen!