5. August 2021

Meet the Crew: Thomas Eck

In knapp drei Jahre bei gridX hat Thomas eine Menge Wachstum erlebt, sowohl persönlich als auch im gesamten Unternehmen. Erfahren Sie, warum gridX für ihn den perfekten Ausgleich bietet und wie er dazu beiträgt, eine DevOps-Kultur der ständigen Optimierung und Zusammenarbeit zu fördern.  


Bevor ich zu gridX gekommen bin, habe ich in einem Konzern und bei einem großen mittelständischen Unternehmen gearbeitet. Im Konzern gab es keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten und unglaublich lange Entscheidungsketten. Beim Mittelständler habe ich zwar ein familiäres Umfeld vorgefunden, dafür aber kaum Innovation oder die Bereitschaft neue Wege zu gehen. gridX hat die beiden Welten vereint da es Flache Hierarchien in einem familiären Umfeld und großer Spielraum für Einflussnahme bietet. 

Wachstum mitgestalten

Ich habe bei gridX noch eine andere Leidenschaft erkannt: Wachstum! Es ist unglaublich spannend gridX wachsen zu sehen und dieses Wachstum aktiv mitgestalten zu können. Seit meinem Start im September 2018 habe ich mich persönlich stark weiterentwickelt. Ich konnte vom ersten Tag an Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen und dabei extrem viel lernen. Außerdem hat mich der Wille gepackt, meinen Job mit Sinn und Anspruch an Nachhaltigkeit zu gestalten. 

Thomas Eck, DevOps-Ingenieur bei gridX

DevOps Kultur pflegen

Bei gridX arbeite ich als DevOps Engineer. Ich habe gelernt, dass DevOps keine Rolle, sondern vielmehr eine Kultur ist, die man in einem Unternehmen leben möchte. DevOps fördert die Zusammenarbeit aller Rollen, die an der Entwicklung und Wartung von Software beteiligt sind. So entsteht ein Kreislauf, der stetige Optimierung und Flexibilität zulässt. Das Etablieren und pflegen genau dieser Kultur zählt zu meinen Aufgaben.

Den Ball am Laufen halten

Auf technischer Ebene kümmere ich mich um unsere IT-Infrastruktur in der Cloud. Ich stelle sicher, dass diese hochverfügbar und kosteneffizient läuft sowie hohe Sicherheitsstandards hat. Hier kommt es darauf an, dass wir alles in kürzester Zeit skalieren können, immer einen Plan B haben und Fehler frühzeitig entdecken. Ein weiterer Aufgabenbereich umfasst das interne Tooling für unsere Entwickler. Ich habe eine sehr hybride Rolle bei gridX, mit ausgeglichenen Anteilen aus Entwicklung und Betrieb, viel Verantwortung und immer neuen Herausforderungen. Kurz und knapp: Ich versuche alles am Laufen zu halten, sowohl die Technik als auch unsere Entwickler.

Diversität in Aktion

Ein Alleinstellungsmerkmal von gridX sind unsere legendären Teamevents, von mehrtägiger Weihnachtsfeier bis hin zum einwöchigen Ausflug ans Meer. Genau diese Events lassen uns als Familie zusammenwachsen, ermöglichen eine offene und ehrliche Kommunikation sowie ein großes Maß an Rückhalt.

Auf die Frage was gridX so besonders macht, gibt es deshalb meiner Meinung nach eine ganz eindeutige und einfache Antwort: Es sind die Menschen, die bei gridX arbeiten. Ich habe hier einige der talentiertesten und inspirierendsten Menschen kennengelernt. Unser Team ist unglaublich bunt, sowohl kulturell, als auch in Bezug auf die persönlichen Interessen. Uns alle verbindet die Motivation und der Wille zusammen etwas Großes zu erreichen.


Lesen Sie weiter

Der Post hat Ihnen gefallen?
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie den nächsten Post direkt per Mail.
Danke, dass Sie sich angemeldet haben!
Ihre Anmeldung war erfolgreich!
Hoppla! Etwas ist beim Verarbeiten des Formulars schiefgegangen.