Wärmepumpen-Report

Wärmepumpen sind die Zukunft des Heizens. Erfahre, wie Du die volle Leistung von Wärmepumpen durch intelligente Integration mit Energiemanagement-Systemen ausschöpfen kannst.

Zusammenfassung

Die volle Leistung von Wärmepumpen entfesseln

01
Im Szenario für Netto-Null-Emissionen der IEA verdreifacht sich die Zahl der Wärmepumpen weltweit bis 2030 und verdoppelt sich dann bis 2050 nochmals.
02
Ein Drittel des Erdgasbedarfs in der EU entfällt auf das Heizen von Gebäuden – die Elektrifizierung des Wärmesektors ist daher von entscheidender Bedeutung für den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen.
03
Wärmepumpen sind drei- bis fünfmal energieeffizienter als Gaskessel und haben, über 10 Jahre gesehen, obendrein niedrigere Gesamtbetriebskosten.
04
Wärmepumpen werden den Strombedarf bis 2030 um 9 Prozent erhöhen, doch ihre Flexibilität kann bei intelligenter Integration zum Ausgleich von Energiesystemen beitragen.
05
Wärmepumpen bieten wertvolle Flexibilität, denn sie ermöglichen es, Wärme zu speichern, zum Beispiel in Pufferspeichern, und den Verbrauch intelligent zu steuern.
06
Auf die Nutzung einer Wärmepumpe in Verbindung mit einem Energiemanagement-System (und anderen Anlagen) umzuschwenken, ist der Schlüssel zur Erschließung systemweiter Vorteile.

Der Bedarf zur Dekarbonisierung des Heizens

Der weltweite Energiebedarf für Heizung und Warmwasserbereitung macht die Hälfte des Energieverbrauchs in Gebäuden aus, verursacht aber gleichzeitig 80 Prozent der direkten Emissionen von Gebäuden. Die Elektrifizierung des Wärmesektors durch den Einsatz von Wärmepumpen ermöglicht es, mit sauberem Strom zu heizen.

Wärmepumpen: Die Zukunft des Heizens (und Kühlens)

Das neue Ziel der RePowerEU-Richtlinie von 30 Millionen neuen Wärmepumpen-Einheiten zwischen 2022 und 2030 zu erreichen, würde die heutigen russischen Importe um 15 Prozent verringern. Auch andere Länder haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt, wie zum Beispiel das Erreichen eines Bestands von 6 Millionen Wärmepumpen in Deutschland bis 2030.

Intelligenter integrieren, mehr Vorteile nutzen

Durch die Nutzung von Wärmepumpen verknüpft mit einem Energiemanagement-System und kombiniert mit anderen Anlagen, wie zum Beispiel der Photovoltaik, können Verbraucher:innen energieautarker werden und ihre Kosten senken. Ganzheitliche Energielösungen ermöglichen auch andere Use Cases, wie beispielsweise Time-of-Use-Tarife, Drosselung durch Netzbetreiber oder Flexibilitätsvermarktung über virtuelle Kraftwerke.
Jetzt den ganzen Report lesen!