gridX - Pressemitteilungen Archiv

1.7.2024
Deutschland bei Batteriespeichern und PV-Anlagen vorn, aber noch mit Mängeln bei E-Autos und Wärmepumpen
gridX hat seinen neuesten Report veröffentlicht, der sich auf den europäischen HEMS-Markt konzentriert. Die Analyse zeigt die Stärken und Schwächen verschiedener Regionen auf und bietet eine detaillierte Untersuchung von acht Ländern, in der Anlageninstallationen, HEMS-Wachstum und Markttreiber verglichen werden.
18.6.2024
gridX verkündet GoodWe als zweiten „Ready for gridX”-Partner
Im Vorfeld der The Smarter E Europe in München kündigt gridX GoodWe als zweiten „Ready for gridX“-Partner an. Gemeinsam will das Duo die Interoperabilität von Energieanlagen verbessern und ein nahtloses Energiemanagement garantieren.
11.6.2024
gridX stärkt mit „Ready for gridX“-Label Beziehung zu OEMs
gridX führt das Label „Ready for gridX“ ein, um die Interoperabilität von Energieanlagen und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren im Energiebereich zu verbessern. Strategische Partnerschaften mit führenden OEMs gewährleisten ein nahtloses Energiemanagement-Erlebnis von der Installation bis zur Nutzung. Durch die Partnerschaft mit KOSTAL schafft gridX die Voraussetzungen für die Nachrüstung von EMS-Use-Cases.
4.6.2024
gridX präsentiert neue Podcast-Serie „Watt's up with energy?“
Mit dem Launch von „Watt's Up with Energy?“ verkündet gridX, Europas führendes Smart-Energy-Unternehmen, heute den Start seiner neuen Podcast-Reihe. Das neue Audioformat bietet Experteneinblicke in die dynamische Energiebranche und das smarte Energiemanagement in leicht zu konsumierenden Episoden.
14.5.2024
Kunde profitiert dreifach von Energieoptimierung, dynamischen Stromtarifen und reduzierten Netzentgelten nach § 14a
gridX, Rabot Charge und Wegatech arbeiten zusammen, um Energiekosten für einen Haushalt zu senken. In einem gemeinsamen Projekt hat das Trio erstmals reduzierte Netzentgelte nach § 14a in der Stromrechnung eines Kunden ausgewiesen. Zudem ließ sich zeigen, dass die Restenergiekosten in Haushalten um rund 50 Prozent pro Jahr gesenkt werden können.
Bleib auf dem Laufenden!
Melde dich für unseren Newsletter an. Kein Spam. Nur ein Update pro Monat. Melde dich jederzeit ab.
Vielen Dank! Die Daten wurde empfangen!
Hoppla! Etwas ist beim Verarbeiten des Formulars schiefgegangen.