Goldbeck

Smartes Parken. Smartes Laden.

Als das Bielefelder Bauunternehmen Goldbeck seinen Fuhrpark elektrifizierte, stellte es fest, dass die Ladestationen seine Netzkapazität übersteigen würden. XENON löste dieses Problem mit einem Energiemanagementsystem, das intelligentes Laden ermöglicht.

Use Case

E-Mobilität

Verwendete Module
„XENON gibt uns einen umfassenden Überblick über unseren Energieverbrauch. So konnte ich das Ladeverhalten analysieren und unsere maximale Spitzenlast direkt in der EV Suite anpassen.“
Dirk Jaletzky
Leiter der Elektrotechnik bei Goldbeck

Goldbeck baut zukunftsweisende Gewerbeimmobilien in Europa und übernimmt dabei den gesamten Prozess von der Planung über den Bau bis zum Betrieb. In Deutschland ist Goldbeck Marktführer bei Parkhäusern, die häufig mit PV-Anlagen ausgestattet werden. An einem Standort in Hirschberg stellte das Unternehmen fest, dass die Last zusätzlicher Ladestationen die Kapazität des Netzanschlusspunktes von 345 kW übersteigen würde.

Um teure Netzausbauten zu vermeiden und die Ladekapazität der Elektrofahrzeuge nicht zu gefährden, entschied sich Goldbeck für die XENON-Plattform von gridX. Damit hatte das Unternehmen die Kontrolle über die Energieflüsse und konnte die Lastspitzen an die sich ändernden Anforderungen anpassen. Dank hochauflösender Energiedaten konnte Goldbeck die Lastkurven analysieren und das Ladeverhalten anpassen, um die Lasten konstanter zu gestalten. Dadurch konnten die Netzentgelte gesenkt werden, ohne den Nutzerkomfort zu beeinträchtigen.

Da viele von Goldbecks Parkhäusern auch mit PV-Anlagen ausgestattet sind, ist die Fähigkeit zur Kopplung, Steuerung und Integration von Energieanlagen ein wichtiger Faktor. Auf diese Weise können sie bei hoher Solarproduktion mit mehr Leistung laden und so sicherstellen, dass ihre Parkhäuser ein Höchstmaß an Nachhaltigkeit und Benutzerkomfort bieten.

Netzausbau vermieden
Mehr Ladestationen wurden ohne kostspieligen Netzausbau installiert.
Energiemonitoring
Historische Ansichten beeinflussen das künftige Ladeverhalten.
Solares Laden
PV und EV wurden miteinander verbunden, um die Energieflüsse zu optimieren.

Starte auch du mit XENON durch!

Kontakt zu unserem Verkaufsteam

Weitere Referenzen lesen

Maximale Leistung. Maximal grün.

Die herstellerunabhängige Plattform von gridX ermöglichte es E.ON, eine dynamische Lastmanagementlösung zu entwickeln, um Ladevorgänge unter Berücksichtigung anderer Lasten in Echtzeit zu optimieren.

Autarke, intelligente Stadtteile

SmartQuart ist eine Initiative, an der ein Konsortium aus 11 Partnern beteiligt ist. Es werden drei miteinander verbundene intelligente Quartiere gebaut, die bis 2025 fertiggestellt sein sollen. Die Bezirke stellen die Spitze des intelligenten, nachhaltigen Lebens dar.